TankTaler, oder – Wie mache ich mein Auto „Smart“

TankTaler ist ein Produkte des Münchener Startups ThinxNet GmbH. Es besteht aus dem „TankTaler – Stecker“ und einer App fürs Handy.

Der Stecker sowie der Dienst werden kostenlos bereit gestellt. Wobei der Stecker eine Dauerleihgabe ist. Wer also irgendwann einmal nicht mehr an dem Programm teil nehmen möchte sollte den Sticker auf jeden Fall zurück schicken.  Na ja  zumindest in der Form kostenlos das man für das ganze kein Geld bezahlen muss sondern stattdessen am Ende noch was raus bekommt. Die Währung in der hier für den Dienst gezahlt wird sind die persönlichen Daten. Ähnlich wie Google, Facebook, Apple und Co verarbeitet auch TankTaler die Daten welche der Stecker liefert und stellt im Gegenzug dazu Daten des Autos wie z.B. Standort, Batterieleistung, Kilometerstand und einige mehr überall auf dem Handy bereit.

 

Der TankTaler-Stecker besteht aus

  • einem GPS/GSM Modul, welches die Ortung des Fahrzeuges übernimmt und die Verbindung zur Cloud herstellt.
  • Bewegungssensoren um das Beschleunigen und Abbremsen zu erfassen und auszuwerten.
  • Einer CPU zur steuerung des Steckers
  • Einen Flashspeicher damit die Daten bei Verbindungsunterbrechnung nicht verloren gehen.
  • Eine Batterie damit die Stromversorgung des Steckers bei abgeschaltetem Fahrzeug nicht die Autobatterie leersaugt.
  • Eine SIM-Karte um die Daten bei der Übertragung zu Identifizieren.

 

Die Verbindung zwischen Fahrzeug und TankTaler-Stecker wird über die ODBII Schnittstelle, welche seit 2001 in jedem Auto verbaut ist, hergestellt.

Hier werden nur die Daten des Fahrzeuges ausgelesen, welche auch bei einer Inspektion von der Werkstatt verwendet werden.

Da der Stecker keinen Einfluss auf das Fahrzeug nimmt wird eine evtl. bestehende Garantie nicht beeinflusst.

 

Nachdem der Stecker eingesteckt und die APP installiert wurde kann man sich über das Handy zu seinem Parkplatz leiten lassen. Den aktuellen Kilometerstand am Handy ablesen oder den Zustand der Batterie auf dem Handy sehen. Zusätzlich gibt es auch noch eine ganze Menge statistische Daten. Wie z.B. Wie viele Kilometer bin ich über oder unter z.B. 100 km/h gefahren. Oder wie weit fahre ich im Jahr mit meinem Wagen und wie viele km nachts.

Aktuell Arbeiten sie bei TankTaler daran den Füllstand des Tanks aufs Handy zu bekommen.

 

Aktuell erhält jeder Nutzer pro gefahrenen Kilometer einen TankTaler gut geschrieben. Und beim Tanken pro getankten Liter 20 Tanktaler, egal an welcher Tankstelle man tankt. Weitere Tanktaler kann der Nutzer verdienen wenn er neue Nutzer wirbt. Hier werden dann gleich 2.000 TankTaler fällig. Und das beste hier dran ist das nicht nur der Werber diese 2.000 Taler erhält sondern auch der Geworbene. Also für alle die jetzt zuschlagen wollen hier mein Link unter dem jede Anmeldung mit 2.000 Talern belohnt wird. Jeder TankTaler hat einen Gegenwert von 0,001€.

 

Weite Möglichkeiten an Taler zu kommen sind in der App vorgeschlagene Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Diese Vorschläge sind aber sehr zurückhaltend in der App unter einem eigenen Menüpunkt aufgeführt. Nicht wie man es aus anderen kostenlosen Apps kennt mit einer ständig anwesenden Werbeeinblendung. Auch werden keine Pushnachrichten geschaltet um Werbung anzuzeigen. Die einzigen Pushnachrichten die auf meinem Handy erscheinen sind die über meine verdienten Taler beim Tanken oder durch gefahrene Kilometer. Und die können in der App deaktiviert werden.

 

Das ganze finanziert bzw. soll sich finanzieren über die Bildung einer großen Gemeinschaft. Hier sollen Provisionen erzielt werden die das ganze dauerhaft finanzieren sollen. Z.B. Ich (die ThinxNet GmbH) schicke meine Nutzer zum großen gelben „M“ und erhalte für jeden der hier vorfährt eine kleine Provision. Oder ich biete über meine App den Wechsel der Winterreifen bei Werkstatt „A“ an und erhalte auch hier eine Provision.

 

Ein ganz wichtiger Punkt sind allerdings die Daten die  für diesen Dienst preis gegeben werden müssen.

Wer mit der Weitergabe seiner anonymisierten Daten (Facebook, Google, u.v.m) zu Werbezwecken, mit der Nutzung seiner Standortdaten zur Stauermittlung oder Restaurantempfehlung (Android, Apple) ein Problem hat sollte die Finger vom TankTaler lassen denn auch TankTaler macht nichts anderes.

Im Gegensatz zu Google, Facebook, Apple und Co handelt es sich bei der ThinxNet GmbH um ein deutsches Unternehmen mit Sitz in München.

Hier gelten die deutschen Datenschutzrichtlinien, welche deutlich strenger sind als die Datenschutzrichtlinien in den USA. Die Positionsdaten werden nur getrennt von den persönlichen Daten verarbeitet. Ein weiterer Punkt der zur Sicherheit der Daten beiträgt ist eine Speicherung ebenfalls in Deutschland.

 

Mein persönliches Fazit

Für mich steht  hierbei nicht das Geld verdienen im Vordergrund. Ich finde die Möglichkeit die Daten des Wagens auf das Smartphone zu bekommen recht interessant. Und wenn ich so nebenbei noch nen Euro bekommen oder sparen kann, warum nicht.

 

Für alle die sich nun auch bei TankTaler anmelden möchten und dabei mir sowie sich selbst 2.000 TankTaler schenken möchten hier noch einmal der Link zu Anmeldung.

http://tt.nf/mg2w9y

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.