Alle Beiträge von ruediger wahl

Vom normalen Haus zu einem Smart Home

Alexa schalte Steckdose ein

Nachdem wir Alexa nun schon seit zwei Monaten in unseren vier  Wänden beherbergen hat sich die erste Euphorie gelegt. Die Dame soll nun neue Aufgaben erhalten. Nur die Ansage der Wetters oder mit Skill der Mülltermine kann ja nicht alles sein was Alexa kann. Hier kommt nun die Möglichkeit ins Spiel mit Alexa auch die ersten Geräte schalten zu können. Hierzu benötigt man neben Alexa noch eine oder mehrere alexafähige Steckdose sowie den passenden Skill. Und schon kann man diese Steckdose per Sprachbefehl „Alexa schalte Steckdose ein“ schalten. In der Alexa App unter Skills werden die passenden Erweiterungen bereit gestellt .

SmartHome Skills
Alexa Skills

Hier bieten viele Hersteller von SmartHome Schaltern und Steckdosen die Skills an. Damit ist der erste Schritt zu einem Smarten zu Hause gelegt.

Alexa – eine neue Frau hält Einzug ins Haus

Alexa ist da

In der Zeit vor Weihnachten konnten wir uns der Vermarktungsstrategie vom „großen A“ nicht mehr entziehen und haben uns einen neuen Hausbewohner zugelegt. Zumindest kurz war es nur eine. Ein Echo Dot mit dem Sprachassistenten Alexa für etwas mehr als 30€ ließ die bisherige Zurückhaltung schwinden. Nun möchte ich an dieser Stelle weder über den Sinn oder Unsinn eines Sprachassistenten philosophieren noch möchte ich mich darüber auslassen welche Daten hier wieder von wem auch immer erhoben werden können. Ich denke jeder der sich mit einem Sprachassistenten beschäftigt hat hat sich auch mit den Gefahren auseinander gesetzt und für sich eine Entscheidung getroffen.

Hier soll es erst einmal nur darum gehen was man mit Alexa ohne weitere Zubehörgeräte oder Skills alles machen kann.  Für alle die neu in dem Thema Ech und Echo Dot sind, Skills sind die kleinen Programme welche es Alexa ermöglichen noch mehr Infos geben zu können oder z.B. das Smart Home zu steuern.

Alexa – eine neue Frau hält Einzug ins Haus weiterlesen

TankTaler, oder – Wie mache ich mein Auto „Smart“

TankTaler ist ein Produkte des Münchener Startups ThinxNet GmbH. Es besteht aus dem „TankTaler – Stecker“ und einer App fürs Handy.

Der Stecker sowie der Dienst werden kostenlos bereit gestellt. Wobei der Stecker eine Dauerleihgabe ist. Wer also irgendwann einmal nicht mehr an dem Programm teil nehmen möchte sollte den Sticker auf jeden Fall zurück schicken.  Na ja  zumindest in der Form kostenlos das man für das ganze kein Geld bezahlen muss sondern stattdessen am Ende noch was raus bekommt. Die Währung in der hier für den Dienst gezahlt wird sind die persönlichen Daten. Ähnlich wie Google, Facebook, Apple und Co verarbeitet auch TankTaler die Daten welche der Stecker liefert und stellt im Gegenzug dazu Daten des Autos wie z.B. Standort, Batterieleistung, Kilometerstand und einige mehr überall auf dem Handy bereit. TankTaler, oder – Wie mache ich mein Auto „Smart“ weiterlesen